Balkonkraftwerke und Wechselrichter: So erzielen Sie maximale Erträge

Bei einem Balkonkraftwerk handelt es sich um ein Photovoltaikmodul mit Wechselrichter, das einfach in die Steckdose gesteckt wird. Es kann daher mühelos auf dem Balkon oder der Terrasse angebracht werden. Die Mini-PV-Anlage besitzt nur wenige, leicht zu installierende Bauteile. Der erzeugte Strom wird über den Wechselrichter direkt ins Hausnetz eingespeist und kann dort verbraucht werden.


So messen Sie die Leistung Ihres Balkonkraftwerkes

Es ist für den Betreiber eines Balkonkraftwerkes ein gutes Gefühl, eigenen Strom zu produzieren. Allerdings möchte man diese Leistung gerne auch in Zahlen ausgedrückt haben. Es gibt verschiedene Möglichkeiten, die Leistung des Balkonkraftwerkes zu messen und zu visualisieren.

Balkonkraftwerk messen mit einem Energiemanager

Ein Energiemanager kostet rund 400,00 Euro und misst und visualisiert den gesamten Verbrauch im Haus. Daneben kann er aber auch erfassen, welche Leistung die Mini PV-Anlage erbringt. Die Daten, die er liefert, sind durchaus spannend und geben Optimierungsmöglichkeiten vor, wie Sie den verbrauchten Strom besser messen können. Allerdings muss jeder überlegen, ob sich eine solche Anschaffung tatsächlich für eine Mini-PV-Anlage lohnt. Sie ist eher für größere Anlagen ab 10kW peak und mehr vorgesehen.

Steckdosen, die Energieeinspeisungen messen können

Mittlerweile gibt es intelligente Steckdosen, die die Leistung des Balkonkraftwerkes messen können. Die Daten werden üblicherweise von einem Zwischenstecker gemessen und beispielsweise an die FRITZ!Box gesendet. Die Daten werden dann als Verlaufsdiagramm zusammengefasst oder als Balkendiagramm dargestellt. Per Push-Mail werden die Informationen dann an die
angegebene Mailadresse versendet.

Visualisierung mittels Hoymiles DTU

Der Hersteller Hoymiles bietet passend zur Solaranlage und dem Mikrowechselrichter eine technische Lösung an, wie Sie die erzeugte Leistung visualisieren können. Über einen persönlichen Zugang werden die Daten via Internet in Ihren Account bei Hoymiles eingespielt und Sie können tagesaktuell die Leistung Ihrer PV-Anlage einsehen. Der Mikrowechselrichter sendet dabei die Ausgangsinformationen von PV-Modulen sowie die Betriebsdaten an die DTU, die die Hardwarebasis für die Überwachung auf Panelebene darstellt.

Wie kann ich die beste Leistung mit meinem Balkonkraftwerk erzielen?

Das wichtigste ist die Ausrichtung der Solaranlage. Nach Möglichkeit sollte Sie in Richtung Süden angebracht werden, um maximale Solarerträge zu erzielen. Der Standort sollte möglichst unverschattet sein achten Sie dabei vor allem auf Bäume, Hausecken oder Häuser, die die Sonne verdecken können. Einige Balkonkraftwerke sind beweglich und können so im Tagesverlauf immer an der Sonne ausgerichtet werden. Andere Modelle besitzen einen motorisierten Unterbau, der das Modul automatisch nach der Sonne ausrichtet. Daneben gibt es aber noch weitere wichtige Voraussetzungen, um den Ertrag des Balkonkraftwerkes zu steigern.

  • Die richtige Aufstellung

Neben der Ausrichtung des Solarkraftwerkes kann auch der Neigungswinkel relevant sein. Schräg aufgeständerte Balkonkraftwerke sind meistens den vertikal angebauten gegenüber im Vorteil. Der Neigungswinkel ist auch ein wichtiges Sicherheitsmerkmal. Wird das Modul parallel zur Hauswand angebracht, bietet es eine entsprechende Angriffsfläche für Wind und auch für Verschmutzungen, die den Ertrag der Anlage mindern.

  • Regelmäßige Reinigung der Solarmodule

Das Balkonkraftwerk wird im Freien installiert und ist dementsprechend auch Verschmutzungen ausgesetzt. Staub, Vogelkot, Laub oder Nadeln von nahestehenden Bäumen setzen sich auf der Oberfläche ab und beeinträchtigen die Leistung der PV-Anlage. Im Laufe der Zeit kann sich auf der Oberfläche sogar Flechte oder Moos absetzen. Der meiste Schmutz setzt sich im Übergang vom Rahmen zum Glas ab und bildet einen Widerstand – hier sollten Sie besonders gründlich reinigen. Im Winter sollte regelmäßig Regen und Schnee von der Oberfläche entfernt werden, um maximale Erträge zu erzielen. Laut Studien kann eine regelmäßige Reinigung des Panels den Ertrag um 2 bis 7% steigern.

  • Kontinuierliche Leistungsprüfung des Balkonkraftwerks

Grundsätzlich ist das Balkonkraftwerk sehr wartungsarm und blickt auf lange Garantiezeiten. Dennoch können einzelne Komponenten ausfallen oder beschädigt werden und daher die Leistung mindern. Die Leistung Ihres Balkonkraftwerkes können Sie mithilfe eines simplen Energiemessgerätes aus dem Baumarkt bestimmen. Daneben gibt es mittlerweile auch intelligente Steckdosen, die den erzeugten Strom messen und aufzeichnen. Durch die manuellen oder automatischen Aufzeichnungen stellen Sie sicher, dass Ihr Balkonkraftwerk dauerhaft auf voller Leistung läuft.

Passen Sie Ihr Verbrauchsverhalten an die Leistung des Balkonkraftwerkes an

In der Regel wird der durch das Balkonkraftwerk erzeugte Strom nicht gespeichert. Um eine optimale Nutzung des selbst erzeugten Stroms zu gewährleisten, sollte Sie verbrauchsintensive Geräte zu den Zeiten nutzen, in denen das Balkonkraftwerk in Betrieb ist. Stellen Sie die Waschmaschine am sonnigen Vormittag ein und timen Sie die Updates auf Ihrem PC zuhause so, dass
sie beispielsweise in die Mittagszeit fallen.

Lohnen sich Stromspeicher-Lösungen für Balkonkraftwerke?

Die reine Einspeisung des Stroms, der mit einem Balkonkraftwerk erzeugt wird, ist nicht so attraktiv wie eine Speicherlösung.
Daher arbeiten die Hersteller schon seit einiger Zeit an Speichermodellen für Mini PV-Anlagen. Bereits kleine Speicherlösungen kosten schon höhere vierstellige Beträge. Durch diese Investition wird die Amortisationszeit des Balkonkraftwerkes erheblich verlängert. Daher ist der beste Weg, die Leistung des Balkonkraftwerkes maximal zu nutzen, die Anpassung des eigenen
Verbraucherverhaltens an die Stromerzeugung.

Kann ich mit einem eigenen Balkonkraftwerk autark leben?

Nein, ganz autark werden Sie mit einer Mini-PV-Anlage nicht leben können. Dennoch kann die Solaranlage für den Balkon so viel Energie produzieren, dass Sie beispielsweise den Grundbedarf Ihrer Standby-Geräte decken oder tagsüber den Laptop oder die Waschmaschine damit betreiben können. Nach einigen Jahren hat sich das Balkonkraftwerk dadurch bereits amortisiert. Durch die Möglichkeit, gleich mehrere Solarmodule mit Wechselrichter zusammenzuschließen, steigern Sie Ihre Erträge noch weiter. Dadurch leistet die Mini PV-Anlage auf Ihrem Balkon einen wichtigen Beitrag zur Energiewende und auch zu Ihrem privaten Stromverbrauch.

Sind Balkonkraftwerke erlaubt?

Vor dem Jahr 2017 waren Balkonkraftwerke so etwas wie ein rebellisches Statement zur Energiewende. Indem die Verbraucher einen Teil ihrer Energiekosten selbst produzierten, machten sie sich ein Stück weit unabhängig von den großen Energiekonzernen. Die Installation verstieß allerdings damals noch gegen die Installationsnorm DIN VDE 0100-551, weshalb die Anbringung eines Balkonkraftwerkes in einer rechtlichen Grauzone schwebte. Die Netzbetreiber drohten vielen Verbrauchern mit rechtlichen Konsequenzen. Auch bürokratische Hürden wurden den Verbrauchern in den Weg gelegt. Seit dem Inkrafttreten des
Normentwurfes VDE 0100-551 ist der Anschluss von Balkonmodulen an den Endstromkreis erlaubt.

Meldepflichten an den Netzbetreiber

Seit dem 27. April 2019 können die Besitzer eines Balkonkraftwertes zur privaten Stromerzeugung bis zu einer Gesamtleistung von 600 Watt selbst beim Netzbetreiber melden. Zuvor war dies nur über einen Elektroinstallateur möglich.

Muss das Balkonkraftwerk vom Vermieter bzw. Hauseigentümer genehmigt werden?

Die Installation eines Balkonkraftwerkes ist ein Eingriff in die hauseigene Elektroinstallation, die versicherungstechnische Risiken mit sich bringt. Außerdem wird dadurch die Optik des Hauses verändert. Aus diesen Gründen muss der Besitzer des Hauses der Installation einer Mini PV-Anlage zustimmen. Bei Eigentumswohnungen ist die Zustimmung der Eigentümergemeinschaften
erforderlich.

Welchen Einfluss hat der Wechselrichter auf die Leistung des
Balkonkraftwerkes?

Das Solarmodul produziert Gleichstrom, die elektrischen Geräte im Haushalt benötigen aber Wechselstrom. Daher muss der erzeugte Strom umgewandelt werden und dies geschieht über einen Wechselrichter. Der Wechselrichter wird auch Spannungswandler genannt. Daneben hat er die Aufgabe, die gesamte Anlage zu überwachen und zu steuern.

Wie finde ich den richtigen Wechselrichter?

Den Wechselrichter wählen Sie passend zur Leistung der angeschlossenen Solarmodule. In unsrem Onlineshop verkaufen wir Wechselrichter zwischen 380 und 1520 Wp Leistung. Der Wechselrichter sitzt direkt am Solarmodul und wandelt den Strom vor der Einspeisung ins Netz um.

  • Art des Wechselrichters

Der Ertrag der Mini PV-Anlage ist auch von der Wahl des Wechselrichters abhängig. Es gibt verschiedene Varianten von Wechselrichtern wie den Strangewechselrichter, den Zentralwechselrichter oder den Modulwechselrichter, doch nicht alle sind auch für Mini Solaranlagen auf dem Balkon geeignet. Für das Balkonkraftwerk ist der Modulwechselrichter die richtige Wahl. Hier sitzt der Wechselrichter direkt bzw. in unmittelbarer Nähe zum Solarmodul. Die Ausgänge der Modulwechselrichter werden parallel geschaltet und gebündelt an das Netz angeschlossen.

  • Qualität

Achten Sie beim Kauf unbedingt auf die Qualität des Microwechselrichters. Es nützt Ihnen wenig, wenn Sie schon nach wenigen Jahren dieses Element Ihres Balkonkraftwerkes austauschen müssen und sich dadurch die Amortisation weiter verkleinert. In unserem Onlineshop führen wir ausschließlich Modelle namhafter und vertrauenswürdiger Hersteller wie Hoymiles und Envertech. Diese Hersteller gewähren sehr lange Hersteller- und Produktgarantie. Außerdem sind sie geeignet für alle gängigen Solarmodule.

  • Sicherheit

Beim Kauf eines Wechselrichters sollten Sie darauf achten, dass dieser über alle nötigen Zertifikate verfügt, um mit einem Balkonkraftwerk kombiniert werden zu können. Alle von uns angebotenen Microwechselrichter verfügen über sämtliche notwendigen Zertifikate, um auf dem deutschen Markt eingesetzt werden zu dürfen.

Erweiterungsmöglichkeiten durch einfaches Klicksystem

Unsere Microwechselrichter können über ein einfaches Klicksystem beliebig zusammengeschlossen werden. Dadurch ist auch das
Balkonkraftwerk beliebig erweiterbar und schafft so eine maximale Flexibilität für Sie. So kann beispielsweise ein ganzes Haus oder die Etage eines Hauses über das Balkonkraftwerk mit Strom versorgt werden. Durch eine interne Durchgangsverdrahtung können die Wechselrichter in Reihe geschaltet werden. Jeder Modulwechselrichter arbeitet dabei autark für sich.

Microwechselrichter